Förderbereich

Zielsetzung

Umsetzung

Förderung lernschwacher

SchülerInnen

Spezielle Förderung in

Kleingruppen (1. - 4. Schst.)

von SchülerInnen mit einer

Lernschwäche in DL und/ oder Ma

(wenn nötig auch

klassenübergreifend)

Förderung in Kleingruppen (3 - 10 SchülerInnen) im Förderunterricht (vor bzw. nach dem Unterricht; 1/2 Wochenstunde. Integrativ während des Unterrichtes.)

DL: Übungen zur Steigerung der Lesekompetenz, gezielte Übungen zum Verfassen von Texten, Rechtschreib- und Grammatiktraining, Lernprogramme am Laptop

MA: handlungsorientierte Darstellung von Rechenaufgaben, Rechenspiele, Veranschaulichung der Grundrechnungsarten, Lernprogramme am Laptop.

Unterstützung aller Schülerinnen und Schüler ist auch im Rahmen der ILZ und GLZ (Lernzeit) in der Zeit der Nachmittagsbetreuung möglich. Aufgabenbetreuung.

 Spezielle Leseförderung

SchülerInnen aller Schulstufen sollen sowohl im Klassenverband als auch in der Kleingruppe (FÖU) zum Lesen motiviert bzw. die Lesekompetenz gesteigert werden.

Grundstufe I:

Im Klassenverband bzw. in der Kleingruppe: Sicherung der Buchstabenkenntnisse, Früherkennung von Schwächen: Barth - Gomm Test als Diagnoseinstrument; Einsatz der Klassenbücherei, Lehrausgang zur öffentlichen Bücherei, Abhaltung einer Buchausstellung, Vorlesestunden, Lesespiele, ab der 2. Schst.: SLS (Salzburger Lesescreening) - Gruppen- und erforderlichenfalls Einzeltest, gezielte Übungen am Laptop.

Grundstufe II:

Im Klassenverband bzw. in der Kleingruppe: Einsatz der Klassenbücherei, Lesenacht, Buchvorstellungen, in der 3. und 4. Schst.: SLS (Salzburger Lesescreening) - Gruppen- und erforderlichenfalls Einzeltest, gezielte Übungen am Laptop

Leseförderung in der Kleingruppe (Im Rahmen des Förderunterrichtes oder integrativ)

Klassen- und schulstufenübergreifende Lesepartnerschaften

 Begabtenförderung

Besonders begabte und leistungsstarke SchülerInnen sollen in der Kleingruppe gefördert werden.

Interessensbezogene Aufgaben (SU, MA, DL)

Recherchen zu bestimmten Themen (Lexika, Sachbücher, Internet,...)

Musikalisch besonders begabte Kinder werden in der Kooperationsgruppe "Bläserklasse" besonders gefördert.

Der Freigegenstand "Chorgesang" bietet ebenfalls eine Möglichkeit der besonderen Förderung musisch begabter Kinder.

Der Freigegenstand "Interessens- und Begabtenförderung" (IBF) verlockt die Schülerinnen und Schüler, sich in verschiedenen Bereichen zu vertiefen und speziell zu beschäftigen. Ein sehr abwechslungsreiches Programm wird angeboten.

Förderung aller Schülerinnen und Schüler ist auch im Rahmen der ILZ und GLZ (Lernzeit) in der Zeit der Nachmittagsbetreuung möglich. Aufgabenbetreuung.

Sprachheilpädagogik (SHP)

Bestandsaufnahme (Feststellung von Defiziten) 

Behebung der Schwächen

Integrativer Einsatz einer Sprachheilpädagogin (1. - 4. Schst.)

Einzelbetreuung (ca. 20 Min./ Woche)

Individualisierung und Differenzierung in allen Gegenstände

Soziales Lernen: Partner- und Gruppenarbeit (besonders in der Freiarbeit)

Klassen- und schulstufenübergreifende Gruppenbildungen in der Nachmittagsbetreuung.

Bei auftretenden Problemen: Arbeit mit der Beratungslehrerin (individuell oder im Klassenverband)

Kinder mit LRS (Lese – Rechtschreib – Schwäche) oder RS (Rechen – Schwäche) werden im LEKO Amstetten (Lernkompetenzzentrum) betreut.

Sprachförderstunden für unsere Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache

Englischunterricht durch unseren Native Speaker Mr. Michael Hayes

Unterstützung durch die Sehbehindertenlehrerin

Pädagogische Verstärkung

Frühwarnsystem: Gezielter FÖU und Elterngespräch

Bekanntgabe der Fördermaßnahmen beim Klassenforum bzw. im Elternbrief

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com